Herzlich Willkommen

HNO Praxis
Frank Gröger

Mehr erfahren Terminanfrage stellen

Sprechzeiten

Mo - Fr: 09.00 - 11.30 Uhr
Mo + Di: 15.00 - 17.00 Uhr
Do: 14.00 - 16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung,
telefonisch tägl. ab 8.30 Uhr erreichbar

Anschrift

HNO Praxis Frank Gröger
Arzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Altkönigstraße 30
65779 Kelkheim am Taunus

News

Urlaub vom 13.06.-16.06.2017

18.04.2017, Unsere Praxis ist in der Zeit vom 13.06.-16.06.2017 geschlossen. Ab dem 19.06 sind wir wieder, wie gewohnt für Sie da.

Das Team der HNO Praxis wünscht Ihnen einen schönen Frühsommer

Leistungen meiner Praxis

Ambulante Operationen

Allergie-Diagnostik

LASER-Chirurgie

Hörsturz und Tinnitus

Schnarch-Therapie

Ultraschall-Diagnostik

Gleichgewichts-Prüfungen

Hörprüfungen

Frank Gröger

Arzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Individuelle Behandlung und detailierte Beratung sind mir sehr wichtig. Nur so kann ich ein zuverlässiger Ansprechpartner sowohl bei schweren Erkrankungen, als auch bei den täglichen Gesundheitsproblemen sein. Ebenso wichtig ist es mir, meinen Beruf mit Leidenschaft auszuüben, Patienten zu helfen und Vertrauen zu schaffen.
Da ich aber nicht alles alleine leisten kann, habe ich ein starkes, gut ausgebildetes Team an Mitarbeiterinnen, die sich mit dem gleichen Einsatz freundlich und engagiert für Ihr Wohl einsetzen.

Um Ihnen umfassend weiterhelfen zu können, ist häufig die Zusammenarbeit mit Fachleuten verschiedener medizinischer Richtungen notwendig, z. B. bei Sprachstörungen mit Logopäden und bei Hörminderungen mit Hörgeräte-Akustikern. Ich lege großen Wert auf eine enge Abstimmung mit allen an der medizinischen Versorgung Beteiligten.
Um den gewünschten Behandlungserfolg zu erzielen, wende ich aktuelle Schulmedizin an, ergänzt durch "sanfte Medizin" mittels bewährter natürlicher Heilverfahren (Homöopathie, Phytotherapie, Sauerstofftherapie). Ich helfe und berate nicht nur im Fachgebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, sondern bei Bedarf auch darüber hinaus.

Beruflicher Werdegang

Geboren 1961 in Völklingen
Abitur 1980 am Alexander-von-Humboldt Gymnasium Schweinfurt

Studium der Humanmedizin in Würzburg mit besonderen Schwerpunkten in der Dermatologie, Gynäkologie, Chirurgie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Praktisches Jahr an der Hals-Nasen-Ohren-Universitätsklinik in Würzburg, der Medizinischen Universitätsklinik Würzburg sowie am Kantonsspital Münsterlingen am Bodensee in der Schweiz.

Approbation als Arzt im Mai 1987

Facharztausbildung in Frankfurt-Höchst unter Prof. Dr.Dr. Karl Foet

1992 Facharztprüfung in Frankfurt
1993 Niederlassung in Kelkheim am Taunus.

Die Praxis

Meine Praxis befindet sich sehr zentral im Erdgeschoss der Alkönigstraße 30 in Kelkheim. In Fußnähe zum Bahnhof und mit einem öffentlichen Parkplatz direkt vor der Tür, bemühen wir uns Ihnen den Besuch bei uns schon bei der Anreise so angenehm wie möglich zu gestalten.

In unserem Praxisalltag werde ich von einem motivierten Team unterstützt, das stets mit helfender Hand zur Stelle ist und für eine reibungslose Praxisorganisation sorgt. Unser breites Behandlungsspektrum erbringen wir dabei sowohl für gesetzlich als auch für privat versicherte Patienten, sodass unsere medizinischen Leistungen allen zur Verfügung stehen, die unsere Hilfe beim Gesundwerden und -bleiben benötigen.

LEKOWA

Mein Kind hört gut, versteht mich aber nicht!

Nach jüngsten wissenschaftlichen Untersuchungen ringen ca. 10 – 15 Prozent der Kinder eines jeden Jahrgangs mit Lernproblemen. Der Hauptanteil liegt in der Lese- und Rechtschreibfähigkeit. Ob aufgrund einer angeborenen "Legasthenie" oder wegen später erworbener Auslöser – etwa zeitweiliger Schwerhörigkeit durch häufige Mittelohrentzündungen im Kleinkindalter – eines ist allen gemeinsam: Die unzureichende Lese- und Rechtschreibkompetenz hemmt die Entwicklung der gesamten Persönlichkeit.

Heute weiß man: Lernstörungen im Lese- und Rechtschreibprozess sowie "Dyskalkulie" (Rechenschwäche) haben meist wenig mit mangelnder Intelligenz zu tun. Vielmehr werden diese Probleme durch Ersatzstrategien umso besser kompensiert, je intelligenter und älter die Betroffenen sind. Allerdings auf Kosten sehr großer geistiger Anstrengung, was schnelle Ermüdungserscheinungen und mangelnde Konzentrationsfähigkeit zur Folge haben kann. Trotz organisch gutem Gehör (gutem peripherem Hörvermögen) gibt es also Probleme in der Hörverarbeitung und Hörwahrnehmung im Gehirn. Diese zentralen Defizite gilt es zu erkennen und zu therapieren, um die Grundvoraussetzungen zum Lernen und Kommunizieren zu schaffen.

Weiterhin ist eine individuelle Fehleranalyse erforderlich, um die Symptome mit entsprechenden Übungen gezielt zu behandeln. Die regelmäßige Rückmeldung und der Austausch mit den Erziehungsberechtigten – gegebenenfalls auch mit Ärzten, Lehrern und Trägern anderer therapeutischer Einrichtungen- spielen für mich eine weitere wichtige Rolle. All dies kann nach meiner Erfahrung am besten in Form einer Einzeltherapie geleistet werden, da jedes Kind über seine eigene persönliche “Leidensgeschichte“ verfügt, die in einem ausführlichen Anamnesegespräch erfasst werden muss.

Lösen von Blockaden

Es ist allgemein bekannt, dass Kinder mit einer negativen Einstellung zu Schule und Lernen sich selbst blockieren und ihre persönlichen Ressourcen nicht nutzen. Dies führt zu weiteren Misserfolgen sowie zur Bestätigung ihrer Negativeinstellung, was wiederum folgenschwere Blockaden nach sich zieht. Ein Teufelskreis setzt sich in Gang, der nur schwer zu durchbrechen scheint. Schlimmstenfalls überträgt sich das Negativbild, welches ein Kind von sich selbst gewinnt, auf die Mitschüler oder sogar auf die Eltern. Diese laufen Gefahr, ihr Kind auf seine schulischen Leistungen und Probleme zu reduzieren. Es fällt ihnen schwer, die Gesamtpersönlichkeit ihres Kindes mit seinen Liebenswürdigkeiten und Stärken wahrzunehmen.

Daher ist es ein großes Anliegen all meiner pädagogischen und didaktischen Maßnahmen, mögliche Blockaden zu lösen sowie das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein des Kindes wieder aufzubauen. Gleichzeitig möchte ich helfen, neuen Mut zu entwickeln, den Schulalltag wieder positiv anzugehen sowie gegebenenfalls ein positives Eltern- Kind- Verhältnis wieder herbeizuführen. Misserfolge und Fehler sollen als Chancen angesehen werden, daran zu arbeiten und zu wachsen, nach meinem Motto: "Das Gute an den Fehlern ist, dass wir daraus lernen, um sie in Zukunft zu vermeiden."

Schaffen der Grundvoraussetzungen für den sicheren Umgang mit Sprache

Rechtschreiben ist eine automatisierte Fertigkeit, d.h. Wortbilder müssen gespeichert und automatisch abrufbar sein. Automatisierungsstörungen sind häufig Ursache für Sprach- und Lernstörungen. Ein Regelwissen kann in manchen Fällen zwar hilfreich sein, ist jedoch oftmals eher irritierend. Zumal in der deutschen Sprache trotz Rechtschreibreform nur etwa 60 Prozent der Rechtschreibung nach klaren Regeln funktioniert.

Die meisten Menschen ohne Rechtschreibprobleme kennen keine oder nur sehr wenige Regeln. Sie haben Wortbilder gespeichert, die automatisch und ohne nachzudenken abrufbar sind. Daher muss zunächst diese Fähigkeit zur Automatisierung verfügbar sein. Wahrnehmungsschwierigkeiten z.B. hemmen diese Fähigkeit. Den Betroffenen fällt es u.a. schwer, zwischen kurz oder lang gesprochenen Vokalen zu unterscheiden. Auch ähnlich klingende Laute wie b, d, g können nicht immer eindeutig differenziert werden.

So ist es erklärbar, dass viele Kinder mit Lese- Rechtschreibproblemen trotz großer Anstrengung und hohem Zeitaufwand durch Üben nicht den gewünschten Erfolg erreichen. Ein Ziel meiner Arbeit ist es, eventuelle Wahrnehmungsstörungen zu erkennen und diese durch ein individuelles, spielerisches Training weites gehend zu beheben.

Auch Sprachstörungen können die Folge von Wahrnehmungsstörungen sein.

Durch spezielle wissenschaftlich fundierte Sprachtests kann ich eine altersgemäße Sprachentwicklung überprüfen sowie eventuelle Sprach- und Artikulationsstörungen diagnostizieren und therapierende oder weiterleitende Maßnahmen durchführen bzw. empfehlen.

Rechenschwäche (Dyskalkulie) als Folge von Automatisierungsstörungen

Das Erfassen der Grundrechenarten, des Einmaleins sowie vieler weiterer Rechenoperationen basiert ebenfalls u.a. auf automatisierten Fähigkeiten. Um auch bei einer Rechenschwäche deutliche Erfolge zu erzielen, ist es empfehlenswert, eventuell bestehende Wahrnehmungsschwächen zu trainieren sowie die Grundrechenarten zu optimieren und zu automatisieren.

Sach- bzw. Textaufgaben können nur erfolgreich bearbeitet werden, wenn der sprachliche Inhalt erfasst und die nötigen Rechenoperationen erkannt und gelöst werden. Ich vermittle die nötigen Strategien und Methoden, um die Scheu vor Textaufgaben zu verlieren und sie effektiv zu bearbeiten.

Erst durch das Schaffen der Grundvoraussetzungen für den sicheren Umgang mit Sprache und Zahlen ist es sinnvoll, durch gezieltes Üben des Lesens, Schreibens oder Rechnens das Symptom zu behandeln.

Kontakt

Wir bemühen uns Ihre Probleme möglichst zeitnah und kurzfristig zu behandeln und führen daher eine Terminpraxis. Selbstverständlich werden Notfälle bzw. Akutfälle auch ohne Termin behandelt. Eine längere Wartezeit bitten wir aber in diesen Fällen zu berücksichtigen.

Anschrift

HNO Praxis Frank Gröger
Arzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Altkönigstraße 30
65779 Kelkheim am Taunus

06195 - 900337

06195 - 900441

info@hno-groeger.de

Unsere Sprechzeiten

Mo - Fr: 09.00 - 11.30 Uhr

Mo + Di: 15.00 - 17.00 Uhr

Do: 14.00 - 16.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung, telefonisch tägl. ab 8.30 Uhr erreichbar

Terminanfrage

Impressum

HNO Praxis Frank Gröger
Arzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Altkönigstraße 30
65779 Kelkheim / Ts.
Tel.: 06195 - 900337
Fax: 06195 - 900441
email: info@hno-groeger.de

Zuständige Kammer:
Landesärztekammer Hessen, Im Vogelsgesang 3, 60488 Frankfurt

Zuständige kassenärztliche Vereinigung:
Kassenärztliche Vereinigung Hessen, Georg-Voigt-Straße 15, 60325 Frankfurt

Berufsbezeichnung:
Hals-Nasen-Ohrenarzt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

Berufsrechtliche Regelungen:
Berufsordnung der Landesärztekammer Hessen
Heilberufegesetz des Landes Hessen
Link zur Ärztlichen Berufsordnung Hessen

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.